Pressemitteilung 15.01.2015

Flugpreise: EuGH stoppt Irreführung

Zum heutigen Urteil des Europäischen Gerichtshofes über transparente Flugpreis-Angaben erklärt Markus Tressel, Sprecher für Tourismuspolitik:

Wir begrüßen das Urteil und auch das vorangegangene Engagement des Bundesverbandes der Verbraucherzentrale gegen die Preistaktik der Fluggesellschaft AirBerlin. Eine transparente Darstellung des Angebotes, einschließlich des Preises muss eine Selbstverständlichkeit sein. Es ist gut, dass die Preistaktik von AirBerlin korrigiert werden muss.

Bisher hatte das Unternehmen eine Vergleichbarkeit von Flugpreisen unnötig erschwert. Flugreisende mussten mehrere Flüge einzeln anklicken, um sich umfassend zu informieren. Es darf nicht sein, dass sich einzelne Fluggesellschaften sich auf Kosten der Verbraucherinnen und Verbraucher Wettbewerbsvorteile verschaffen.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

4394226