Pressemitteilung 29.06.2015

Bundespreis Verbraucherschutz – Herzlichen Glückwunsch!

Zur Verleihung des Bundespreises Verbraucherschutz 2015 erklärt Nicole Maisch, Sprecherin für Verbraucherpolitik:

Herzlichen Glückwunsch den beiden Gewinnern des „Bundespreis Verbraucherschutz“ 2015!

Rena Tangens und digitalcourage e.V. haben maßgeblich dazu beigetragen, Verbraucherinnen und Verbraucher für das Thema Datenschutz und Datenpreisgabe zu sensibilisieren. Unsere digitalen Bürgerrechte sind auch weiterhin massiv bedroht. Rena Tangens hat bereits auf die Herausforderungen für den Grundrechtsschutz im Digitalen aufmerksam gemacht als das Thema noch nicht in aller Munde war. Wir freuen uns über ihre Auszeichnung als „Persönlichkeit des Verbraucherschutzes 2015“ im Bereich der digitalen Bürgerrechte. Wie wichtig ihr Engagement ist, zeigt unter anderem die aktuelle Debatte über das Einknicken von Verbraucherminister Maas bei der Vorratsdatenspeicherung oder das weitere Ausbremsen der dringend benötigten EU-Datenschutzreform durch die Bundesregierung. Die Verankerung und Durchsetzung grundlegender Verbraucherrechte im digitalen Raum ist weiterhin dringend notwendig.

Ebenso freuen wir uns über die Preisverleihung in der Kategorie Projekt, die an eine Schülergruppe der Bertolt-Brecht-Gesamtschule in Löhne, Nordrhein Westfalen, geht. Die von den Schülerinnen und Schülern gegründete Schülergenossenschaft McSnack nimmt die gesunde Verpflegung ihrer Mitschülerinnen und Mitschülern selbst in die Hand. Sie haben ein Bistro initiiert, in dem sie selbstorganisiert gesunde und ökologische Pausensnacks anbieten. Es ist großartig, dass es Kinder gibt, die sich selbst um gutes Essen in der Schule kümmern wollen. Gleichzeitig ist es eine Bankrotterklärung für die Politik von Ernährungsminister Schmidt, der eher Agrarexporte fördert, anstatt gesundes Schulessen.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

4396096