Pressemitteilung 18.06.2015

Herzlichen Glückwunsch, Navid Kermani!

Zur Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels an Navid Kermani erklärt Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende:

Wir gratulieren Navid Kermani herzlich zur Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels. Der deutsch-iranische Schriftsteller und Orientalist ist ein herausragendes Beispiel für einen öffentlichen Intellektuellen, der es als seine Aufgabe ansieht, sich in politische und gesellschaftliche Debatten einzumischen und mit einem sehr persönlichen Ton Akzente zu setzen. Sein Ort ist nicht der Elfenbeinturm der Wissenschaft, sondern die Öffentlichkeit. Er ist vor Ort, in Deutschland, in fremden Kulturen genauso wie in Kriegsgebieten, über die er mit eindringlichen, warmen Worten berichtet.

Zeitlebens tritt Kermani damit als couragierter Streiter für einen Dialog der Kulturen und Religionen auf. Mit seiner literarischen Verarbeitung des Islams bringt er ihn dem deutschen Publikum näher und überbrückt den Abgrund des vermeintlich Fremden. Es gelingt ihm, wie beispielsweise zuletzt in seinem Werk „Große Liebe“, mit der Verbindung von Glaube, Existenz, Spiritualität und Sexualität einen bewussten Kontrapunkt zu der Gleichsetzung von Islam und Fundamentalismus zu setzen, die die öffentliche Debatte oftmals beherrscht. Menschlichkeit ist für Kermani das verbindende Element zwischen allen Kulturen, mit der er seinen Lesern ermöglicht, gesellschaftliche Debatten aus einer anderen Perspektive zu betrachten – aktuell zum Beispiel bei der Debatte um Einwanderung und Patriotismus. Sein Vorgehen ist feinsinnig wie subversiv, damit prägt er jede Debatte.

Auch die Politik bleibt davon nicht unberührt. Kermani ist Kämpfer für eine politische Moral, ohne dabei als Moralist aufzutreten; er agiert nicht von oben herab, sondern lässt uns an seiner Suche teilhaben. Er interveniert bei politischen Themen wie Flüchtlinge, NSU, Irakkrieg oder Islamismus. Er klärt auf durch Kontroverse und kritische Reibung am bestehenden Konsens. Eindrückliches Beispiel dafür ist seine wunderbare Festrede zum 65. Jahrestag des Grundgesetzes vor dem Deutschen Bundestag. Eine würdige Rede voller Liebe und Zorn, aber auch voller Dank gegenüber seiner Heimat Deutschland. Wir freuen uns auf mehr solcher Reden, mehr solcher eindrücklichen Worte von Navid Kermani.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

4395955