Pressemitteilung 04.03.2015

Kitas ausbauen und Qualität verbessern

Zum Fünften Bericht zur Evaluation des Kinderförderungsgesetzes erklärt Franziska Brantner, Sprecherin für Kinder- und Familienpolitik:

Es ist unergründlich, dass das Investitionspaket keinen zusätzlichen Euro für den Ausbau an Kita-Plätzen oder die Verbesserung der Qualität vorsieht. Gute und verlässliche Kinderbetreuung ist eine Investition in die Zukunft.‎ Die vorliegenden Zahlen zeigen, dass der Ausbaubedarf an Betreuungsplätzen für unter Dreijährige immer noch groß ist. Auch jüngste Gerichtsurteile in Leipzig und Stuttgart haben gezeigt: Noch nicht überall stehen ausreichend Plätze zur Verfügung. Hinzu kommt die dringende Qualitätsfrage. Zwar hat sich die Zahl der Erzieherinnen und Erzieher pro Gruppe und die Gruppengröße in den letzten Jahren nicht verschlechtert, aber sie entspricht noch immer nicht den wissenschaftlichen Qualitätsanforderungen. Auch bei der Qualität muss sich der Bund beteiligen und kann die Kommunen nicht alleine lassen.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

4394710