Pressemitteilung 21.04.2016

Earth Day: Plastikmüll eindämmen – Ressourceneffizienz stärken

Anlässlich des weltweiten Umweltaktionstages Earth Day erklärt Peter Meiwald, Sprecher für Umweltpolitik:

Der Earth Day mahnt uns, Ressourcen nicht zu verschwenden und uns generell für den effizienten Einsatz von Ressourcen einzusetzen. Wenn die Erde auch für künftige Generationen lebenswert sein soll, müssen wir endlich weg von der bequemen aber umweltschädlichen und nicht nachhaltigen Wegwerfgesellschaft.

Deutschland ist Europameister im Verpackungsmüll. Seit 2003 ist die Menge an Verpackungsabfällen pro Kopf auf 213 Kilo angestiegen. Das sind immerhin 13 Prozent mehr Verpackungsmüll pro Bürgerin und Bürger. Mehr als 17 Prozent davon sind extrem umweltschädliche Verpackungen aus Plastik oder Aluminium.

Es ist inakzeptabel, dass Umweltministerin Hendricks noch immer keinen neuen Entwurf für ein Wertstoffgesetz vorgelegt hat – eines, das Müllvermeidung belohnt und umweltschonende Verpackungen stärkt.

Wir müssen endlich die Flut an Plastikmüll eindämmen, hierfür braucht es endlich deutliche rechtliche Vorgaben und eine zentrale Stelle zur Kontrolle. So wie bisher darf es nicht weitergehen.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

4398985