Pressemitteilung 01.04.2016

Hans-Dietrich Genscher: Ein großer Europäer und wahrhaft Liberaler

Zum Tod von Hans-Dietrich Genscher erklären Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzende:

Wir trauern um Hans-Dietrich Genscher, einen großartigen Menschen und herausragenden Politiker. Er prägte wie kaum ein anderer viele Jahre lang das Gesicht Deutschlands im Ausland. Er hat maßgeblich zur europäischen Einigung beigetragen und die Entspannungspolitik vorangetrieben.

Schon vor dem Fall des Eisernen Vorhangs unterstützte Hans-Dietrich Genscher umsichtig die Reformprozesse in Osteuropa. Unvergessen bleibt sein Auftritt in der Prager Botschaft, als er den dorthin Geflüchteten das Ergebnis seiner Verhandlungen mitteilen konnte. Sein durch den Jubel unvollendeter Satz, der die ermöglichte Ausreise verkündete, ging in die Geschichte ein.

Hans-Dietrich Genscher hat sich um die Wiedervereinigung verdient gemacht. Nach dem Fall der Mauer sorgte er im Rahmen des „2+4-Prozesses“ mit dafür, dass die deutsche Wiedervereinigung in einem geeinten Europa möglich wurde.

Hans-Dietrich Genscher war jedoch nicht nur Außenpolitiker, er war auch jahrelang Vorsitzender der FDP. Als Grüne haben wir mit ihm als Teil der Regierung Kohl/Genscher gestritten und debattiert. Seine Außenpolitik war dafür nur höchst selten der Anlass. Seine Lebensleistung verdient unseren Respekt. Mit ihm verliert Deutschland einen großen Europäer und wahrhaft Liberalen. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

4398716