Pressemitteilung 25.08.2016

Friedensvertrag in Kolumbien historisch - Dank an Tom Koenigs für sein Engagement

Zur Unterzeichnung des Friedensvertrags in Kolumbien erklärt Omid Nouripour, Sprecher für Außenpolitik:

Der Friedensschluss in Kolumbien ist ein historisches Ereignis. Dass es nach 52 Jahren, Hunderttausenden von Getöteten und Millionen von Vertriebenen einen Vertrag zwischen den Bürgerkriegsparteien gibt, ist ein großer Erfolg. Möglich wurde dieser Vertrag nur, weil alle Seiten bereit waren, an die Grenzen dessen zu gehen, was für sie akzeptabel war.

Möglich war er aber auch, weil es internationale Vermittlungshilfe gegeben hat. Wir als Grüne Fraktion danken aus vollem Herzen unserem Kollegen Tom Koenigs für seine unermüdlichen Bemühungen als Friedensstifter. Mit seiner Regionalexpertise, seiner Erfahrung als UN-Mitarbeiter und seinem Hintergrund als Menschenrechtler hat er einen wichtigen Beitrag zu diesem Friedensvertrag geleistet.

Wir gratulieren zudem Frank-Walter Steinmeier zu seiner klugen Entscheidung, Tom Koenigs über Parteigrenzen hinweg zum Sonderbeauftragten für den Friedensprozess in Kolumbien zu machen. Diese Wahl war weise.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

4400210