Pressemitteilung 20.12.2016

Wir trauern um die Opfer

Nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz erklären die Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter sowie die Parteivorsitzenden Simone Peter und Cem Özdemir:

Der menschenverachtende Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz hat unermessliches Leid verursacht. Nach allem, was wir bislang wissen, wurde der Lastwagen mit Vorsatz in die Menge gelenkt. Menschen, die friedlich einen Weihnachtsmarkt besucht haben, wurden auf brutale Weise getötet und verletzt. Wir sind erschüttert.

Wir trauern mit den Angehörigen und Freunden der Toten und hoffen auf eine baldige, vollständige Genesung der vielen Verletzten. Wir danken der Polizei und den Hilfsdiensten für ihren schwierigen Einsatz, den sie höchst professionell leisten. Wir danken den Menschen, die vor Ort den Opfern Hilfe geleistet haben. Und wir danken der Bevölkerung für ihre besonnene Reaktion.

Es geht uns alle an, unsere offene und freie Gesellschaft gegen Hass, Fanatismus und Gewalt zu verteidigen. Wir werden uns unsere Freiheit nicht nehmen lassen.

Die Tat und die Hintergründe müssen jetzt rasch und gründlich aufgeklärt werden. Mutmaßungen und Spekulationen helfen nicht weiter. Wir alle sollten auf gute Arbeit der Ermittlungsbehörden vertrauen.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

Beschluss vom 2. Semptember 2016: Deutschland muss sicher bleiben

4401687