Pressemitteilung 30.06.2016

Bauerntag 2016: Enttäuschend alte Botschaften

Zum Abschluss des Bauerntags 2016 erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender:

Die ersten Botschaften des alten und neuen Präsidenten des Bauernverbandes sind enttäuschend. Mit Trotz und „Weiter-So“ Parolen verschlimmert er die aktuelle Krise für die Bäuerinnen und Bauern. Es ist sehr bedauerlich, dass er jede Bereitschaft vermissen lässt, neue Impulse für eine nachhaltige, tier- und umweltschützende Landwirtschaft aufzunehmen.

Wenn der Bauernverband weiterhin am „Immer mehr, immer größer, immer billiger“ Kurs festhält, dann rutschen immer mehr Landwirte in die wirtschaftliche Krise, dann geht das Höfesterben weiter.

Es ist Zeit, wirtschaftliche Vernunft mit Tier- und Umweltschutz und Verbraucherinteressen zu verbinden. Es ist Zeit für eine Agrarwende, die den Bauern eine Perspektive gibt. Wir brauchen mehr Klasse und weniger Masse in der landwirtschaftlichen Produktion - mehr hochwertige Lebensmittel, umweltverträglich und tiergerecht produziert.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

4399852