Pressemitteilung 15.03.2016

Humboldtforum: Neues Führungstrio muss sich gut abstimmen

Zu den heutigen Personalentscheidungen des Stiftungsrats der Stiftung Berliner Schloss - Humboldtforum erklären Ulle Schauws, Sprecherin für Kulturpolitik, und Chris Kühn, Sprecher für Bau- und Wohnungspolitik:

Die Neubesetzungen waren dringend notwendig. Jetzt ist vor allem eine intensive und enge Abstimmung des neuen Führungstrios gefragt, um Fehlplanungen und damit verbundene Mehrkosten zu vermeiden. Mangelnde Kommunikation und schlechte Koordination dürfen nicht zu Verzögerungen beim aktuell größten kulturpolitischen Vorhaben der Bundesregierung führen. Es braucht endlich ein inhaltliches Gesamtkonzept für das Humboldtforum. Bis heute hat die Kulturstaatsministerin noch keinen konkreten Plan vorgelegt, wie dieser Ort zukünftig bespielt werden soll.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

4398552