Pressemitteilung 24.09.2016

Trauer um Max Mannheimer

Zum Tod von Max Mannheimer erklären die Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter:

 

Wir trauern um Max Mannheimer. Als Holocaust-Überlebender war er ein wichtiger Zeitzeuge der Nazi-Verbrechen. Seine grausame Leidensgeschichte beschrieb er in seinen Büchern eindrücklich. Wir sind ihm zu großem Dank verpflichtet, dass er nach dem zweiten Weltkrieg in Deutschland blieb und sich in der politischen und gesellschaftlichen Debatte so wertvoll einbrachte. Er war ein wichtiger Kämpfer gegen das Vergessen, ein Mahner und Erinnerer. Es ist unsere Aufgabe, diese Erinnerungen an die Grausamkeiten des Nazi-Regimes wach zu halten. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und Freunden.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

4400572