Pressemitteilung 20.09.2016

Weltkindertag: Gleiche Chancen für alle Kinder

Anlässlich des heutigen Weltkindertags erklärt Dr. Franziska Brantner, Sprecherin für Kinder- und Familienpolitik:

Alle Kinder brauchen gleiche Chancen. Gleiche Chancen, durch Bildung von Anfang an und Teilhabe. Millionen von Kindern bleiben durch die Armut ihrer Eltern diese Chancen verwehrt. Sie fühlen sich von ihren Altersgenossen abgehängt. Sie haben häufig kein eigenes Zimmer und damit keinen Raum, um sich zurückzuziehen oder in Ruhe ihre Hausaufgaben zu machen. Ihre Eltern sind häufig erschöpft durch finanzielle Sorgen oder weil sie ihre Kinder alleine erziehen. Die Bundesregierung muss endlich diese Kinder in den Blick nehmen und ihre Eltern stärken. 

Wir brauchen gute Kitas, Ganztagsschulen und mehr Elternarbeit an den Bildungsinstitutionen. Ebenfalls muss das Bildungs- und Teilhabepaket in freien und unbürokratischen Angeboten in Vereinen, in Kitas und Schulen zur Verfügung stehen. Zusätzlich müssen die Leistungen ausgebaut werden, die materielle Armut verringern. Hierzu gehören eine bedarfsgerechte Erhöhung der Kinderregelsätze, zumindest eine Reform des Kinderzuschlags und die Abschaffung der Begrenzungen beim Unterhaltsvorschuss. Unser Ziel ist eine Kindergrundsicherung für alle. Die Bundesregierung darf Familien nicht länger im Stich lassen.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

4400469