Pressemitteilung 10.03.2017

Südkorea: Schnelle Neuwahlen für Stabilität notwendig

Zur Absetzung der Präsidentin Südkoreas Park Geun-hye erklärt Omid Nouripour, Sprecher für Außenpolitik:

Wir begrüßen dieses rechtsstaatliche Verfahren zur Amtsenthebung der Präsidentin wegen Amtsmissbrauchs und Korruption.

Jetzt ist es vor allem wichtig, dass zügig Neuwahlen stattfinden, damit in Südkorea nach Monaten des Tumults um die Affäre, welche gerade in heftigen Straßenprotesten, dem Ausrufen der höchsten Alarmstufe der Polizei und einer erhöhten Bereitschaft des Militärs gipfeln, endlich wieder Normalität einkehren kann. Das Land hat nun 60 Tage Zeit, ein neues Staatsoberhaupt zu wählen.

Südkoreas Stabilität ist unabdingbar für Sicherheit in der Region, die ohnehin in Aufruhr ist: Das Land muss im Stande sein, seinem aggressiven Nachbarn Nordkorea Einhalt zu gebieten und seine Verteidigungs- und Handelsbeziehungen in Asien aufrechtzuerhalten.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

4402477