Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung und Optimierung unseres Web-Angebots. Nutzungsdaten dieser Webseite werden nur in anonymisierter Form gesammelt und gespeichert. Einzelheiten über die eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, die Nutzungsdatenanalyse zu unterbinden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Pressemitteilung 13.05.2017

Aktionstag „Stopp Glyphosat“: Lebendiges Bürgerengagement gegen Gifte auf den Äckern

Zum heutigen Aktionstag der Europäischen Bürgerinitiative ‘Stopp Glyphosat‘ erklärt die Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt:

Wir haben's glyphosatt! Das Pflanzengift Glyphosat darf nicht weiter auf unseren Tellern und Äckern landen. Mehr als 730.000 Bürgerinnen und Bürger haben die Europäische Bürgerinitiative „Stopp Glyphosat“ schon unterzeichnet. Heute sind in vielen Städten Deutschlands noch einmal Tausende Aktive unterwegs, um die eine Million Unterschriften zu knacken. Das ist ein starker Einsatz für Umwelt und Gesundheit! Der hohe Zuspruch zu dieser Initiative zeigt die berechtigten Sorgen über gesundheitliche Risiken und unwiderrufbare Umweltschäden, die durch den massiven Einsatz von Pestiziden entstehen. Ein Signal, das Bundesregierung und Europäische Kommission nicht überhören dürfen. Bei der Frage der weiteren Zulassung dieses Pflanzengiftes, das die Krebsforschungsagentur der WHO als "wahrscheinlich krebserregend beim Menschen" einstuft, darf es nur eine Antwort geben: Glyphosat muss der Riegel vorgeschoben werden!