Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung und Optimierung unseres Web-Angebots. Nutzungsdaten dieser Webseite werden nur in anonymisierter Form gesammelt und gespeichert. Einzelheiten über die eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, die Nutzungsdatenanalyse zu unterbinden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Pressemitteilung 16.02.2018

Erleichterung und Freude mit Deniz Yücel

Zur angekündigten Freilassung von Deniz Yücel erklären die Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter:

Wir freuen uns mit Deniz Yücel über die Nachricht seiner anstehenden Freilassung. Offenbar liegt nun eine Anklageschrift vor, in der die Istanbuler Staatsanwaltschaft 18 Jahre Haft fordert. Die nächsten Stunden und Tage werden Klarheit darüber bringen, wie es weitergeht. Wir hoffen, dass Deniz Yücel schon in Kürze nach Deutschland wird zurückkehren können.

Ein Jahr lang hat er aus dem Gefängnis heraus immer wieder seine Stimme erhoben für Meinungsfreiheit und Menschenrechte. Damit hat er selbst in für ihn persönlich widrigsten und schwierigsten Zeiten immer wieder Mut gemacht. Seine klare Haltung, nicht Teil eines schmutzigen Deals zwischen der türkischen Regierung und der Bundesregierung werden zu wollen, verdient großen Respekt.

Trotz dieser erleichternden Nachricht dürfen wir nicht vergessen, dass weiterhin viele Journalisten, Staatsbedienstete, Politiker willkürlich in türkischer Haft sitzen – einzig weil sie und ihre Arbeit Präsident Erdogan ein Dorn im Auge sind. Wir erwarten von der Bundesregierung, dass sie sich für sämtliche unschuldig Inhaftierte in der Türkei einsetzt.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher