Pressemitteilung vom 27.05.2020

Beherztes Investitionsprogramm statt Trippelschritte für Bildung und Forschung

Zum „Aktivierungsprogramm“ von Forschungsministerin Anja Karliczek erklärt Kai Gehring, Sprecher für Forschung, Wissenschaft und Hochschule:

Nur mit nachhaltigen Investitionen in die Zukunftsbereiche Forschung und Bildung werden wir gestärkt aus der Krise hervorgehen. Gerade stecken wir noch mitten in der Corona-Pandemie, doch die Klimakrise steht als nächste, gewaltige Herausforderung längst vor der Tür. Die Ankündigungen von Forschungsministerin Anja Karliczek sind viel zu zaghaft und kommen zu spät. Es braucht jetzt einen beherzten Satz für ökologische, soziale und technologische Innovationen, keine Trippelschritte von Bummelministerin Karliczek.

Mit unserem grünen Zukunftspakt soll deutlich mehr in die Forschung für den Wandel fließen: Eine umfangreiche Forschungsinitiative für Klimaschutz, Klimaneutralität und Nachhaltigkeit trägt dazu bei, auf aktuelle, aber auch zukünftige Folgen der Klimaüberhitzung besser reagieren und auch diese Krise meistern zu können.

Die Corona-Pandemie hat deutlich gemacht, dass eine massive Stärkung der Gesundheitsforschung und Anti-Pandemieforschung nötig ist. Wir wollen darum die Gründung von neuen nationalen Forschungszentren vorantreiben, um besser für die Gesundheitsgefahren von morgen gerüstet zu sein: von Antibiotika-Resistenzen bis zu neuen Krankheiten, die durch Klimakrise und Raubbau an der Natur entstehen. Davon profitieren unsere Gesellschaft und das Gesundheitssystem auch über die aktuelle Pandemie hinaus.

Während der „Digitalpakt Schule“ endlich vernünftig anlaufen muss, wird ein „Digitalpakt Hochschule“ immer drängender. Leider versäumt Ministerin Karliczek, die Infrastruktur an unseren Hochschulen und Forschungseinrichtungen fit zu machen. Jetzt wäre der Zeitpunkt, Digitalisierung und Nachhaltigkeit bei den Infrastrukturen des Wissens zur Chefinnensache zu machen. Vielerorts gibt es längst wegweisende Beispiele für klimagerechte, nachhaltige Bauten, Mobilitätskonzepte oder Laborinfrastrukturen auf dem Campus. Damit solche Leuchttürme aber landesweit Nachahmer finden, braucht es jetzt die richtige Förderung.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher

Kai Gehring MdB
Kai Gehring
Sprecher für Forschung, Wissenschaft und Hochschule