Pressemitteilung vom 06.02.2020

USA: Wir brauchen einen neuen Umgang mit den Kampfansagen aus dem Weißen Haus

Anlässlich des Endes des Amtsenthebungsverfahrens gegen Donald Trump erklärt Jürgen Trittin, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss:

Die Republikaner haben den US-Präsidenten trotz erdrückender Beweislast vom Vorwurf des Amtsmissbrauchs in der Ukraine-Affäre freigesprochen. Jetzt muss auch dem Letzten klar sein: die republikanische Partei hat sich diesem Präsidenten vollständig untergeordnet. Sie ist Trump-Partei.

Trumps Umgang mit der Ukraine zeigt: für Trump sind internationale Beziehungen reine Transaktionen zu seinem persönlichen Nutzen. Davor dürfen die Europäer und allen voran die Bundesregierung nicht länger die Augen verschließen. Statt einer alten Freundschaft hinterherzutrauern, müssen sie endlich einen neuen Umgang mit den umfassenden Kampfansagen aus dem Weißen Haus finden.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher