Pressemitteilung vom 11.11.2020

Pflege: Gute Ausbildung, gute Ausstattung und gute Arbeitsbedingungen sind kein Luxus

Zum Deutschen Pflegetag erklärt Kordula Schulz-Asche, Sprecherin für Alten- und Pflegepolitik:

Die professionelle Pflege ist eine starke Säule in unserer Gesellschaft. Sie ist nicht nur systemrelevant für das Gesundheitswesen, sondern auch gesellschaftsrelevant für unser Zusammenleben. Menschen, die beruflich für andere Menschen sorgen, schaffen ein Klima der Solidarität. Doch viele Pflegekräfte klagen über ein Arbeiten im absoluten Ausnahmezustand, der schon länger als die Corona-Pandemie anhält. Wir alle können die Pflegefachkräfte einerseits dadurch unterstützen, dass wir uns an die Hygieneregeln halten und so das allgemeine Infektionsrisiko verringern. Andererseits verlangen die Pflegefachkräfte zurecht grundlegende Verbesserungen in allen Bereichen der professionellen Pflege.

Eine gute Ausbildung mit Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, eine gute Ausstattung und gute Arbeitsbedingungen sind kein Luxus, sondern Grundvoraussetzungen, damit die Pflegefachkräfte ihre hochqualifizierte Arbeit leisten können. Die Corona-Pandemie mag unser Gesundheitssystem an seine Belastungsgrenzen bringen. Sie stellt zugleich aber auch eine Chance dar, längst überfällige und grundlegende Verbesserungen in der professionellen Pflege zu schaffen.

Es ist ein wichtiges Signal, dass der Deutsche Pflegetag in diesem Jahr nun doch stattfinden kann. Nicht nur in der Pandemie, sondern auch für den Pflegealltag ist es notwendig, Pflegefachkräften endlich mehr Gehör zu verschaffen.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher