Pressemitteilung vom 10.03.2020

Pflegerobotik eröffnet uns viele Möglichkeiten

Zu den Äußerungen des Deutschen Ethikrats zum Einsatz von Pflegerobotik erklärt Kordula Schulz-Asche, Sprecherin für Alten- und Pflegepolitik:

Die Pflegerobotik eröffnet uns viele Möglichkeiten, Menschen mit Einschränkungen und älteren Menschen das Leben zu erleichtern und zugleich das professionelle Pflegepersonal zu entlasten.

Damit digitale Hilfsmittel eine Hilfe sein können, müssen sie für die Menschen von Nutzen sein, die sie anwenden. Deshalb sind pflegefachliche und -wissenschaftliche Expertise nicht nur in der Entwicklung und Forschung gefragt. Denn wo sich Prozesse verändern, Tätigkeiten entfallen oder hinzukommen und neue Berufe entstehen, braucht es ein neues Miteinander der Gesundheitsberufe.

Die Digitalisierung darf bestehende Ungleichheiten nicht verschärfen. Wir fordern deshalb einen Innovationsfonds für die Pflege, eine sektorenübergreifende Versorgung und Finanzierung sowie einen Digitalpakt für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen.

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher