Pressemitteilung vom 18.08.2018

Wir trauern um Kofi Annan

Zum Tod von Kofi Annan erklären Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzende:

Wir trauern um Kofi Annan. Sein Tod reißt eine Lücke, die schwer zu schließ ist. Wie kaum ein anderer hat er es vermocht, Mittler zwischen den Nationen und moralischer Kompass zugleich zu sein und die Vereinten Nationen als Zentrum der Kooperation und des Dialoges in den Internationalen Beziehungen zu stärken. Sein Wirken und seine Person haben deutlich gemacht, wie sehr sich im Kern die kollektiven Interessen aller Völker mit denen jedes einzelnen Staates überschneiden. Für seinen unermüdlichen Kampf für eine sich verbundene und gerechte internationale Gemeinschaft und eine Welt ohne Kriege und Konflikte sind wir ihm dankbar. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie, seinen Hinterbliebenen und Mitstreitern.