Statement 20.04.2016

Jürgen Trittin zu den US-Vorwahlen

Zu den US-Vorwahlen in New York erklärt Jürgen Trittin:

"Bei den Vorwahlen in New York haben sich die beiden Favoriten durchgesetzt – Donald Trump und Hillary Clinton. In Europa muss man Trumps Triumph mit Sorge sehen. Für gute Beziehungen und Zusammenarbeit brauchen wir im Weißen Haus einen Transatlantiker, keinen Trump.
Bei den Demokraten gewinnt Clinton Dank einer breiten Koalition. Sie hat den Ruf von Bernie Sanders nach mehr sozialer Gerechtigkeit gehört."

4398953