Statement 16.12.2016

Uwe Kekeritz zur Initiative „Faire Wirtschaftspartnerschaft-Wohlstand für Afrika“

Zur gemeinsam von Wirtschaftsministerium und BMZ vorgestellten Initiative „Faire Wirtschaftspartnerschaft-Wohlstand für Afrika“ erklärt Uwe Kekeritz, Sprecher für Entwicklungspolitik:

„Die vermeintlich faire Wirtschaftspartnerschaft mit Afrika von Entwicklungsminister Müller ist nichts als alter Wein aus neuen Schläuchen. Herr Müller, der sich in den vergangenen Jahren als Minister fürs gute Gewissen präsentierte, schwenkt nun auf die FDP-Politik aus dunkler Vorzeit ein. Die Strategie liest sich wie ein Konjunkturprogramm für die deutsche Exportwirtschaft. Afrikanische Unternehmen tauchen nur am Rande auf. Bemerkenswert ist, dass die von Müller für teures Geld aus der Taufe gehobene Agentur für Wirtschaft und Entwicklung keine Rolle spielt. Immerhin bleibt sich Müller treu: wie so häufig, sind seine Ideen von Sprunghaftigkeit und einem antiquierten Verständnis von Entwicklungszusammenarbeit geprägt."

4401647