Statement 24.02.2016

Anton Hofreiter zu Warnungen vor einer Zunahme rechtsextremistischer Gewalt in Deutschland

Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender, zu den Warnungen des Verfassungsschutzes vor einer Zunahme rechtsextremistischer Gewalt in Deutschland:

„Die Warnungen des Verfassungsschutzes unterstreichen, dass Rechtsextremisten immer mehr Zulauf erhalten. Dass sich zu den Rechtsextremen zudem immer mehr sogenannte Wutbürger gesellen, die glauben, die Asylpolitik in die eigenen Hände nehmen zu müssen, ist besonders besorgniserregend. Wer aus parteitaktischen Motiven Bilder des Kontrollverlustes und der Überforderung bedient, heizt den rechten Mob an. Dies muss uns allen Mahnung sein, in der Debatte über die Flüchtlingspolitik zu Vernunft, Sachlichkeit und Menschlichkeit zurückzukehren.“

4398325