Statement 11.02.2016

Katja Dörner zum Schutz von Kindern vor sexueller Gewalt

Zur heutigen Pressekonferenz zum Schutz von Kindern vor sexueller Gewalt erklärt Katja Dörner, stellvertretende Fraktionsvorsitzende:

„Wir begrüßen die Kooperation des Zentralrats der Muslime mit dem Unabhängigen Beauftragten Johannes Rörig zum verstärkten Schutz vor sexueller Gewalt an Kindern ausdrücklich. Das entlastet aber nicht die Bundesregierung. Diese darf nicht länger tatenlos zusehen, wie Kinder und Frauen in Flüchtlingsunterkünften keinen ausreichenden Schutz finden. Es muss endlich einheitliche Standards für Räume und Mitarbeitende geben, wie sie der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung gefordert hat.“

4398167