Statement 10.02.2016

Matthias Gastel zum Fahrrad-Monitor 2015

Zur den Ergebnissen des „Fahrrad-Monitors 2015“ des Verkehrsministeriums erklärt Matthias Gastel, Mitglied im Verkehrsausschuss:

„Es ist ein unhaltbarer Zustand, dass sich nach wie vor die Hälfte der Deutschen beim Radfahren nicht sicher fühlen. Verkehrsminister Dobrindt hätte hier längst gegensteuern und sich für mehr und bessere Radwege einsetzen müssen - und für fahrradfreundlichere Verkehrsregeln. Die Bundesregierung verschläft den Radfahrtrend und damit eine große Chance für nachhaltige Mobilität. Verkehrsminister Dobrindt engagiert sich lieber für den Autobahnbau, die Ausländermaut und die Verschleierungen des Dieselskandal.“

4398159