Statement 02.02.2016

Tabea Rößner zu "DW Arabia"

Zur geplanten Zusammenarbeit der Deutschen Welle mit der ARD für das Programm „DW Arabia“ erklärt Tabea Rößner, Sprecherin für Medienpolitik:

„Ich begrüße die geplante Zusammenarbeit für dieses Programm, das nunmehr auch in Deutschland ausgestrahlt wird. Die Kooperation ermöglicht, dass alle Sender ihre jeweiligen Kompetenzen zum Nutzen aller einbringen können. Die Deutsche Welle leistet damit gemeinsam mit den öffentlich-rechtlichen Sendern einen wesentlichen Beitrag für die hier lebenden Flüchtlinge.“

4398063