Statement 15.06.2016

Monika Lazar zum Gruppenspiel Deutschland-Polen am Donnerstag in St. Denis

Anlässlich des Gruppenspiels Deutschland-Polen am Donnerstag in St. Denis erklärt Monika Lazar, Obfrau im Sportausschuss und Sprecherin für Strategien gegen Rechtsextremismus:

„Wenn am Donnerstag das DFB-Team auf die polnische Auswahl trifft, handelt es sich leider um ein Hochrisikospiel. Die Gefahr besteht, dass Hooligans die Begegnung wieder für Krawalle nutzen. Es ist nicht hinzunehmen, dass sich deutsche Hooligans, wie am Sonntag in Lille, mit Reichskriegsflagge in Frankreich präsentieren und gegnerische Fans angreifen. Die französischen Sicherheitsbehörden müssen deswegen gut mit den szenekundigen Beamten der deutschen Polizeidelegation zusammenarbeiten, um mögliche Störer ausfindig zu machen und Ausschreitungen im Keim zu ersticken."

4399652