Statement 26.05.2016

Anton Hofreiter zur UN-Klimakonferenz

Zum Abschluss der Bonner UN-Klimakonferenz erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender:

„Es ist wie vor einem Jahr beim G7-Gipfel in Elmau: Die Bundesregierung redet grün und handelt schwarz. In Deutschland hat die Kohle weiter Vorfahrt und die Erneuerbaren Energien werden ausgebremst. Die vor einem Jahr von Frau Merkel geforderte Dekarbonisierung entpuppt sich als Luftblase. Selbst das Aufbruchssignal von Paris vor einem halben Jahr hat bei dieser Bundesregierung nichts bewegt: Keine Strategie, kein Konzept, kein Gesetzentwurf – in der Klimapolitik sitzt die Bundesregierung auf ihren Händen. Wir brauchen dringend eine Regierung, die konkrete Pläne vorlegt für weniger Klimagase in der Stromproduktion, im Verkehr und in der Landwirtschaft und sie auch konsequent umsetzt.“

4399381