Statement 17.11.2016

Anton Hofreiter zu ICCT/Sprit-C02 Abweichungen

Zur ICCT Studie über drastische Abweichungen zwischen getesteten und realen PKW Sprit- und C02 Verbräuchen erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender:

„Es ist unfassbar, dass die Hersteller noch immer mit solchen Abweichungen durchkommen. Ihre Angaben haben mit der Realität nichts mehr zu tun. Leidtragend sind nicht nur die geprellten Verbraucher, sondern vor allem auch die verpesteten Städter und die Umwelt. Herr Dobrindt schaut weiter zu, wie Automobilkonzerne den Verbrauchern Sand in die Augen streuen. Schlimmer: Seine Kumpanei verhindert den Wandel der Branche. Nur mit einer transparenten Verkehrspolitik und ehrlichen Automobilkonzernen hat die Branche eine Zukunftschance. Herr Dobrindt versagt als Kontrollinstanz: Das Umweltbundesamt sollte schnellstens mit Nachprüfungen beauftragt werden, die Schlupflöcher für noch legale Tricksereien müssen geschlossen werden.“

4401159