Statement 22.11.2016

Matthias Gastel zum Carsharing-Gesetzentwurf des Verkehrsministeriums

Zum Carsharing-Gesetzentwurf des Verkehrsministeriums erklärt Matthias Gastel MdB:

„Ein Carsharing-Gesetz ist seit Jahren überfällig. Carsharing trifft den Zeitgeist vieler Menschen und leistet einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Dobrindts Gesetzentwurf ist jedoch nicht ausgewogen und zu kompliziert. Neue Angebotsformen werden privilegiert, traditionelle Anbieter schauen in die Röhre. Das ist ein Unding, denn die traditionellen Anbieter mit festen Abholstationen sind ökologischer als das neuere free-floating-Carsharing. Beim Carsharing-Gesetz muss gelten: Gleiche Rechte für alle Anbieter.“

4401197