Statement 25.10.2016

Nicole Maisch zum BGH-Urteil/Kontoüberziehunggebühren

Zum Urteil des Bundesgerichtshofs bezüglich der Kosten für die geduldete Kontoüberziehung erklärt Nicole Maisch, Sprecherin für Verbraucherpolitik:

„Das Urteil des Bundesgerichtshofs unterstreicht, dass Banken die Verbraucherinnen und Verbraucher oftmals übermäßig und mitunter rechtswidrig belasten. Gerade im Bereich der zu hohen Dispo- und Überziehungszinsen, die in keinem Verhältnis zum realen Zinsumfeld stehen, sind viele Banken und Sparkassen von Kundenfreundlichkeit weit entfernt. Die Bundesregierung ist gefordert, endlich im Sinne des Verbraucherschutzes das weiter bestehende Problem der zu hohen Dispozinsen anzugehen und die Zinssätze durch eine dynamische Obergrenze zu reduzieren.“

4400934