Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung und Optimierung unseres Web-Angebots. Nutzungsdaten dieser Webseite werden nur in anonymisierter Form gesammelt und gespeichert. Einzelheiten über die eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, die Nutzungsdatenanalyse zu unterbinden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Statement 08.09.2016

Anton Hofreiter zum Umweltprogramm 2030

Zum Umweltprogramm 2030 erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender:

„Ein Umweltprogramm 2030 ist gut und wichtig, ich habe aber wenig Hoffnung auf Umsetzung. Zu häufig wurden Programme der Umweltministerin von Kabinettskollegen entkernt. Viele Vorschläge liegen längst vor und sind tatsächlich überfällig: Verbraucherinnen und Verbraucher brauchen mehr Informationen über die Herkunft ihrer Lebensmittel. Wer über industrielle Massentierhaltung mit Tierqual und Umweltschäden durch die Verspackung informiert wird, greift sicher schneller zu besseren Alternative. Die Bündelung der vielen Umweltschutzmaßnahmen ist richtig. Doch egal ob es um mehr Schutz vor Abgasen, Pestiziden oder um das Klimaschutzprogramm geht – die Ministerin darf ihre Maßnahmen nicht gleich wieder von ihren Kollegen aus Landwirtschaft, Verkehr und Wirtschaft kassieren lassen. Ich erwarte mehr Durchsetzungsvermögen von Frau Hendricks.“