Statement 15.09.2016

Katja Dörner zum „Zukunfttag Familie“

Anlässlich des „Zukunfttag Familie“ erklärt Katja Dörner, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende:

„Beim Familienzukunftstag macht Ministerin Schwesig ihren Ruf als Anküdigungsministerin alle Ehre. Beispiel dafür ist die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf und mehr Partnerschaftlichkeit - hier warten die Familien immer noch auf konkrete Unterstützung. Das von Ministerin Schwesig vorgeschlagene Familiengeld - von dem niemand weiß, ob es jemals kommt - ist mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Das Geld wäre besser in unsere KinderZeit Plus investiert, die allen Familien zugutekommt.“

4400438