Statement 13.09.2016

Oliver Krischer zum Abgas-Urteil in Düsseldorf/DUH

Zum Gerichtserfolg der Deutschen Umwelthilfe in Düsseldorf (Bezirksregierung muss Maßnahmen gegen zu hohe Schadstoffwerte nachbessern) erklärt Oliver Krischer, stellvertretender Fraktionsvorsitzender:

„Das Urteil ist ein gutes Signal für den Umweltschutz. Jetzt ist auch Verkehrsminister Dobrindt in der Pflicht, eine bundesweit einheitliche Regelung zu schaffen, damit wir nicht vor einem großen Flickenteppich stehen. Das Urteil ist außerdem ein klare Ansage an die Hersteller, ihren Kunden saubere Autos zu verkaufen.“

4400414