Statement 27.04.2017

Anton Hofreiter zu Nachrüstung von Dieselautos

Zur einstimmigen Forderung der Landes-Verkehrsminister nach einem Konzept für die Nachrüstung von Diesel-Autos erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender:

„Verkehrsminister Dobrindt muss jetzt endlich liefern. Er darf angesichts alarmierender Feinstaubwerte nicht länger die Hände in den Schoß legen. Auch die Verkehrsministerkonferenz sieht das Bundesverkehrsministerium in der Verantwortung für eine einheitliche rechtliche Regelung zur Nachrüstung alter Dieselfahrzeuge. Rasch und konsequent. Für die Gesundheit der Menschen und für die Umwelt. Klar ist: Die Automobilindustrie muss, da wo getrickst wurde, für die erforderliche Nachrüstung geradestehen.“ 

4403039