Statement 12.04.2017

Nicole Maisch zu Meldungen über versteckte Gebühren bei Bargeld-Abhebungen

Zu Meldungen über versteckte Gebühren bei Bargeld-Abhebungen, nicht nur bei Sparkassen, sondern auch bei Volks- und Raiffeisenbanken, erklärt Nicole Maisch, Sprecherin für Verbraucherpolitik:

„Abzocke mit versteckten Gebühren geht gar nicht. Verbraucherinnen und Verbraucher haben ein Recht auf absolute Kostentransparenz. Entgeltinformationen müssen so bereitgestellt werden, dass sie für Verbraucherinnen und Verbraucher verständlich und vergleichbar sind. Die zunehmende Aufsplitterung von Kontoleistungen, die dann einzeln und mit überhöhten Gebühren abgerechnet werden, muss ein Ende haben. Die Bundesregierung darf dem anwachsenden Gebührendschungel nicht weiter tatenlos zusehen. Bei der Umsetzung der zweiten Zahlungsdiensterichtlinie muss sie beweisen, ob sie Politik für Banken und Sparkassen oder für Verbraucherinnen und Verbraucher macht.“

4402916