Statement 26.04.2017

Ulle Schauws zum Abschluss des W-20-Gipfels

Zum Abschluss des W-20-Gipfels erklärt Ulle Schauws, Sprecherin für Frauenpolitik:

„Wir begrüßen das Treffen des Women20-Gipfels als Vorbereitung auf G20. Doch wir messen Bundeskanzlerin Merkel nicht daran, dass sie über Gleichstellung und Gleichberechtigung redet. Merkel muss Taten folgen lassen und dafür sorgen, dass die erarbeiteten Empfehlungen umgesetzt werden. Bei der Steigerung des Erwerbsvolumens von Frauen, für beim Rückkehrrecht auf Vollzeit und bei der Entgeltgleichheit sind wir noch lange nicht auf der Zielgeraden. Wir fordern den Abbau von Hürden für die Erwerbsarbeit von Frauen sowie ein Entgeltgleichheits- und Quotengesetz, das für die Mehrheit der Frauen gilt."

4403019