Statement 30.08.2017

Anton Hofreiter zu Forderungen von BUND und NABU nach einer Agrarwende

Zu den Forderungen des BUND und des NABU nach einer Agrarwende erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender:

„Die nächste Bundesregierung muss dringend die grüne Agrarwende einleiten. Die Amtszeit von Frau Merkel war eine Katastrophe für die Landwirtschaft. Ihr Würschtl-Minister Schmidt war ein Totalausfall. Die Lobbyisten der Agrarindustrie dürfen nicht länger die Fäden im Agrarministerium ziehen. Stattdessen muss umgesetzt werden, was die Mehrheit der Menschen fordert: Tierschutz und Umweltschutz für gute und giftfreie Lebensmittel.“

4404235