Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung und Optimierung unseres Web-Angebots. Nutzungsdaten dieser Webseite werden nur in anonymisierter Form gesammelt und gespeichert. Einzelheiten über die eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, die Nutzungsdatenanalyse zu unterbinden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Statement 30.08.2017

Anton Hofreiter zu Forderungen von BUND und NABU nach einer Agrarwende

Zu den Forderungen des BUND und des NABU nach einer Agrarwende erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender:

„Die nächste Bundesregierung muss dringend die grüne Agrarwende einleiten. Die Amtszeit von Frau Merkel war eine Katastrophe für die Landwirtschaft. Ihr Würschtl-Minister Schmidt war ein Totalausfall. Die Lobbyisten der Agrarindustrie dürfen nicht länger die Fäden im Agrarministerium ziehen. Stattdessen muss umgesetzt werden, was die Mehrheit der Menschen fordert: Tierschutz und Umweltschutz für gute und giftfreie Lebensmittel.“