Statement 22.08.2017

Nicole Maisch zu Gebühren bei Girokonten

 

Anlässlich der Untersuchung der Stiftung Warentest zu Gebühren bei Girokonten erklärt Nicole Maisch, Sprecherin für Verbraucherpolitik:

"Die Kreativität und Intransparenz vieler Banken und Sparkassen bei der Gebührenerhebung gehen zu Lasten von Kundinnen und Kunden. Das darf nicht sein. Gängige Leistungen wie Abhebungen müssen wieder einheitlich durch die Kontoführungsgebühr abgedeckt sein, versteckte Zusatzkosten für Standardleistungen darf es nicht geben. So können Verbraucherinnen und Verbraucher die Angebote von Banken und Sparkassen wieder einfacher miteinander vergleichen. Es rächt sich, dass Union und SPD in dieser Legislatur kein Licht in den Gebührendschungel gebracht haben."

4404165