Statement 09.02.2017

Oliver Krischer zum VW-Abgas-Skandal

Zu Meldungen darüber, dass Ex-VW-Chef Winterkorn und Teile des Aufsichtsrats schon früh Kenntnis vom VW-Abgas-Skandal hatten, erklärt Oliver Krischer, stellvertretender Fraktionsvorsitzender:

"Die These eigenmächtiger Ingenieure wird immer mehr zum VW Märchen. Und dass niemand von den Verantwortlichen im VW-Konzern, etwas gewusst haben will, wird immer unglaubwürdiger. Wir sind gespannt, was Ministerpräsident Weil nächste Woche im Ausschuss dazu sagt. Wenn VW und die gesamte Branche wieder Vertrauen zurück gewinnen will, müssen endlich alle Fakten auf den Tisch. Mit der Politik der Affen, die nichts hören, nichts sehen, und nichts wissen wollen, muss bei den Verantwortlichen in der Branche und in der Bundesregierung endlich Schluss sein.“

4402166