Statement 14.06.2017

Anton Hofreiter zum drohenden EU-Vertragsverletzungsverfahren bezüglich Recycling

Zur Androhung der EU-Kommission gegen Deutschland, ein Vertragsverletzungsverfahren aufgrund unzureichender Zahlen über die Fortschritte beim Recycling und bei der Reduzierung von Abfall einzuleiten, erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender:

Das ist ein wichtiger Weckruf für eine verschlafene Kreislaufwirtschaftspolitik der Bundesregierung. Ihr fehlen die Ambitionen, Ziele und Durchsetzungsfähigkeit, um die Abfallberge in Deutschland zu senken. Abfallvermeidung und Recycling müssen wieder ganz oben auf der Agenda der Umweltpolitik der nächsten Bundesregierung stehen. 

4403666