Statement 08.06.2017

Nicole Maisch zum Urteil des Europäischen Gerichtshofes gegen Dextro Energy

Zum Urteil des Europäischen Gerichtshofes gegen Dextro Energy erklärt Nicole Maisch, Sprecherin für Verbraucherpolitik:

„Das Urteil ist wegweisend für den Verbraucherschutz. Die EU-Kommission sollte weitere Schlüsse daraus ziehen. Denn die bisherige Gesetzgebung öffnet der Verbrauchertäuschung noch immer Tür und Tor. Seit 2009 warten wir auf Nährwertprofile, die Höchstwerte für Zucker, Fett und Salz im Zusammenhang mit gesundheitsbezogenen Werbeaussagen festlegen sollten. Das wurde in den letzten Jahren von der Ernährungs- und Werbewirtschaft erfolgreich verhindert. Hersteller können weiterhin ihren Fett- und Zuckerbomben einen gesunden Anstrich verpassen. Bundesernährungsminister Schmidt hat auch hier versagt, weil er zwar seinen Einsatz auf EU Ebene versprochen hat, aber nichts durchsetzen konnte.“

4403573