Statement 26.06.2017

Ulle Schauws zur Bilanzierung der Familienministeriun zu Frauen in Führungspositionen

Zur Bilanz der Familienministerin hinsichtlich des Anteils von Frauen in Führungspositionen erklärt Ulle Schauws, Sprecherin für Frauenpolitik:

 

Die Bilanz der Familienministerin ist durchwachsen. Die Quote wirkt dort, wo es eine konkrete Festlegung gibt. Wo die Quote nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, bleibt sie wirkungslos. Bei der unverbindlichen Flexiquote geben sich die meisten Unternehmen mit der Zielgröße Null zufrieden und unterlaufen so die gesetzlichen Vorgaben. Deshalb muss hier dringend nachgebessert werden. Was wir brauchen, sind verbindliche Quoten, Fristen und Sanktionen, wie wir sie in unserem Gesetzentwurf gefordert haben. Nur so kann die Gleichstellung von Frauen in Unternehmen erreicht werden.

4403809