Statement 20.03.2017

Anton Hofreiter zu Aussagen von Sigmar Gabriel für eine globale Energiewende

Zu Aussagen von Sigmar Gabriel für eine globale Energiewende erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender:

„Auch wenn die Kritik an der US-Regierung unter Trump mehr als berechtigt ist: Sigmar Gabriel lenkt vor allem von eigenen Versäumnissen ab. Klimaschutz gelingt im Vorbild-Modus - nicht mit Heuchelei. Sigmar Gabriel hat die Energiewende in Deutschland massiv ausgebremst und den Kohleausstieg blockiert. Während die weltweiten CO2-Emissionen stagnieren, steigen sie in Deutschland sogar. Das Klima schützt man nicht durch Finger-Zeigen auf andere.“

4402602