Statement 08.05.2017

Harald Terpe zum Anstieg der Drogentoten

Zum Anstieg der Zahl der Drogentoten erklärt Harald Terpe, Sprecher für Drogenpolitik:

„Der Anstieg der Drogentoten ist erschreckend. Das ist ein weiterer Beleg dafür, dass die Drogenpolitik der Bundesregierung gescheitert ist. Trotz Kriminalisierung gibt es eine anhaltend hohe Verfügbarkeit von Drogen. Die Bundesregierung betreibt einen Eiertanz. Es fehlt eine konsistente Strategie. Nötig ist ein Primat gesundheitspolitischer Maßnahmen wie zum Beispiel Drogenkonsumräume oder Möglichkeiten für Konsumentinnen und Konsumenten, saubere Spritzen zu bekommen. Solange sich die Bundesregierung aus allein ideologischen Gründen dagegen sträubt, wird die Zahl der Drogentoten weiter zunehmen.“

4403180