Statement 14.11.2017

Britta Haßelmann zur Schätzung der BAG Wohnungslosenhilfe

Zur neuen Schätzung, wonach die Zahl der Menschen ohne Wohnungen deutlich angestiegen ist, erklärt Britta Haßelmann, Parlamentarische Geschäftsführerin:

"Der Mangel an gutem und bezahlbarem Wohnraum für alle nimmt gerade in großen Städten massiv zu. Wohnen ist längst zur sozialen Frage geworden. Der rasante Anstieg der Mieten ist für viele Menschen mit geringem und mittlerem Einkommen ein ernsthaftes Problem. Auch der erneute Zuwachs der Wohnungslosigkeit ist dafür ein erschreckendes Signal. Eine zukünftige Koalition muss wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir brauchen gezielte Investitionen in bezahlbaren Wohnraum und Instrumente zur Mietpreisdämpfung."

4404554