Statement 20.10.2017

Anton Hofreiter zur durch Umweltverschmutzung herbeigeführte Todesfälle

Zur heute veröffentlichten Untersuchung, demnach jeder sechster Todesfall weltweit auf Umweltverschmutzung zurückzuführen ist, erklärt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender:

"Umweltschutz ist Gesundheitsschutz und eine Frage der Gerechtigkeit. Viel zu leichtfertig werden die Gefahren vor allem durch Luftverschmutzung durch viele Regierungen in Kauf genommen, auch in Deutschland. Allein die Stickoxidbelastung in deutschen Städten – vorrangig durch Dieselfahrzeuge - kostet schätzungsweise über 10.000 Menschen jährlich in Deutschland das Leben. Unsere Lebensweise trägt darüber hinaus auch eine Mitschuld an den gesundheitlichen Belastungen in Asien, Afrika und Lateinamerika. Viele Billigprodukte in Deutschland bezahlen Arbeiterinnen und Arbeiter in Übersee mit ihrer Gesundheit. Wir müssen daher in Deutschland endlich unsere Standards zur Luftreinhaltung einhalten und anspruchsvolle soziale und Umweltstandards für Importprodukte setzen. "

 

4404500