Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung und Optimierung unseres Web-Angebots. Nutzungsdaten dieser Webseite werden nur in anonymisierter Form gesammelt und gespeichert. Einzelheiten über die eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, die Nutzungsdatenanalyse zu unterbinden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Statement 04.09.2017

Katharina Dröge zur EU-Beihilfeentscheidung zu Air Berlin

Zur EU-Beihilfeentscheidung zu Air Berlin erklärt Katharina Dröge, Sprecherin für Wettbewerbspolitik:

„Es ist gut, dass die Air Berlin-Kunden nicht auf dem Boden bleiben müssen. Gleichzeitig muss die Bundesregierung sich aus den Verkaufsverhandlungen raushalten. Aktuell macht die Bundesregierung Lobbyarbeit für ein Lufthansa-Monopol. Das wäre langfristig schlecht für Verbraucher wie Arbeitnehmer.“