Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung und Optimierung unseres Web-Angebots. Nutzungsdaten dieser Webseite werden nur in anonymisierter Form gesammelt und gespeichert. Einzelheiten über die eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, die Nutzungsdatenanalyse zu unterbinden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Statement 17.04.2018

Lisa Badum zu Klimapolitik-Äußerungen von Heiko Maas

Zu den Aussagen von Heiko Maas im Rahmen des Energy Transition Dialogue erklärt Lisa Badum, Sprecherin für Klimapolitik:

"Außenminister Maas hat das Problem klar und richtig erkannt: die Klimakrise wird bald der Hauptgrund globaler Migrations- und Fluchtursachen sein. Klimabedingt verdorrte Ernten und Überschwemmungen nehmen weltweit zu und rauben den Menschen vielerorts ihre Lebensgrundlagen. Problem erkannt, heißt bei der Bundesregierung aber leider nicht Problem gebannt. Nur auf die Potentiale Erneuerbarer Energien in anderen Weltregionen zu verweisen, hilft wenig, wenn Deutschland selbst immer noch Klimasünder Nr. 1 beim Verbrennen von Braunkohle ist. Die 20 dreckigsten Kohlekraftwerke in Deutschland müssen endlich abgeschaltet werden. Abseits von der Frage des genauen Auftrages der nun kommenden Kohle-Kommission muss dies umgehend geschehen.“

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher