Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung und Optimierung unseres Web-Angebots. Nutzungsdaten dieser Webseite werden nur in anonymisierter Form gesammelt und gespeichert. Einzelheiten über die eingesetzten Cookies und die Möglichkeit, die Nutzungsdatenanalyse zu unterbinden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Statement 18.04.2018

Steffi Lemke zum Wolf/Umweltausschuss

Zur heutigen Anhörung zum Thema Wolf im Umweltausschuss des Bundestages erklärt Steffi Lemke, Sprecherin für Naturschutzpolitik:

Die Weidetierhaltung ist in Deutschland vom Aussterben bedroht. Die jahrelange Tatenlosigkeit der Bundesregierung hat Schäferinnen und Schäfer in eine existenzbedrohende Situation gebracht. Wir Grüne fordern eine Weidetierprämie, die ab 2019 von der Bundesregierung direkt ausgezahlt wird. Notwendig ist außerdem ein Kompetenzzentrum des Bundes zum Herdenschutz und mehr finanzielle Förderung für Herdenschutzmaßnahmen. Die Debatte im Umweltausschuss hat gezeigt: Ängste vor dem Wolf schüren hilft den Weidetierhaltern nicht - sie brauchen stattdessen wieder eine ökonomische Grundlage für ihre Betriebe.

Unseren Antrag „Rückkehr des Wolfes – Artenschutz und Herdenschutz zusammen denken“ finden Sie hier

Die Fraktionspressestelle auf Twitter: @GruenSprecher